phonenumber list top spammers
phonenumber list top spammers
Twitter Facebook

01805090955 von Service-Dienste

Karte zum Vergrößern klicken

Bewertung für 01805090955

9
Name / Firma: Der gute Preis (9) BelaVita (9) Kloster Marienquell (4) Schöner Leben (2) Verbrecher aus Selfkant (1) BeleVita (1) Selfkant Betrüger (1) Janus (1) mehr...
Anfruftypen: Kostenfalle (28)
Bewertungen: 40 (entfernt: 3)
Suchanfragen: 1264
Einschätzung: sehr unseriös (tellows Score 9)
nicht annehmen, Kommentare beachten!

Details zur Telefonnummer

Vorwahl: Service-Dienste - Deutschland
Telefonnummer: 0180-5090955
International: +491805090955
Adresse: Details
Weitere Informationen:
Herausfinden
Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr!

Bewertung abgeben und Nummer blockieren

Wenn du eingeloggt bist, kannst du einmal bewertete Anrufer auf all deinen Telefonen erkennen und blocken. Außerdem hilfst du der Community mit deiner Bewertung der Nummer!

Trends

Aufrufe letzter Monat: 210
Entwicklung Zugriffe: Suchanfragen sind konstant und verteilen sich häufiger auf Wochentage

Achtung! Die Nummer 01805090955 ist als unseriös bewertet

Folgendes kannst du jetzt unternehmen:

    1. Schütze deine Freunde vor dieser Telefonnummer, indem du diese Seite auf Facebook mit ihnen teilst:

    2. Falls du von dieser Nummer kontaktiert wurdest, dann berichte hier von deinen Erfahrungen!
  • 3. Detaillierte Handlungsempfehlungen findest du hier! tellows hat Lösungen entwickelt, die dich vor ungewollten Anrufen schützen: Zuhause mit unserem tellows Anrufblocker und für unterwegs unseren Smartphone Apps!
  • 4. Mehr Hintergründe zu unerwünschten Anrufen und rechtliche Grundlagen findest du auch im neuen tellows Magazin.


Abgegebene Bewertungen zu 01805090955

Bewertung abgeben
Reihenfolge:
  1. Gerd aus Strausberg meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Der Selfkant Betrug, die Rattennester in Selfkant und Gangelt:

    Seit etwa zwei Jahren erhielt ich wöchentlich zwischen drei und sechs Briefe von den unten aufgeführten Firmen, besser Firma, denn es steckt eine Betreibergruppe dahinter. Der Inhalt ist immer gleich, auch die Briefkästen, an den die Rücksendung gehen soll, haben auch fast immer gleiche Postfachnummern. Manchmal aber auch eine Adresse in den Niederlanden oder in Luxemburg, aber der verwendete Inhalt der Briefe verrät – es ist die gleiche Firma mit immer neuen Namen, die da sind:

    -Der gute Preis Postfach 1307 - 52539 Selfkant, Tel. 0180/5090955
    -Der gute Preis im Hause, Euro-Shopping, PB 10334/ OG6/ 04, 6000 GH Weert, Niederlande -Der gute Preis, Avenue Gaston Diderich 15-17, 1420 Luxembourg
    -Der gute Preis, Fasanenstraße 28, 52538 Gangelt
    -Kloster Marienquell, Abt. KO9/08, 52537 Gangelt
    -Kloster Marienquell, PB 141/ KD 2, Masseik, Belgien
    -Kloster Marienquell, Postfach 1246, 52533 Gangelt
    -Kloster Marien Quell, Postfach 1326, 52539 Selfkant
    -Schöner Leben mit Euro-Shopping, Postina shopping NV PB 3100, 6017ZC Thorn/Niederlande,
    Telefonnummer: 01805-408617, 018057722030 und 01805-090955
    -Euro-Shopping, Sarl, Luxemburg
    -Schöner Leben mit Euro Shopping, Sarl, Luxemburg
    -I.C. wg. Schöner Leben, 52535 Gangelt
    -Schöner Leben, PB 10330, NL-6000GH Weert-Schöner Leben, PB 10330, NL-6000GH Weert
    KBC Bank Deutschland, BLZ 301 205 00, Konto-Nr. 0100881480
    -Schöner Leben, PB 10330, NL-6000GH Weert
    -JANUS, im Hause Euro Shopping S.A.R.L Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -JANUS 37F, Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -JANUS, im Hause Euro Shopping, PB 10336 Abteilung 32H/04, 6000 GH Weert, Niederlande
    -JANUS, im Hause Euro Shoppin, Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -JANUS, im Hause Euro Shopping, Fasanenstraße 28, 52538 Gangelt)
    -JANUS, im Hause Euro Shopping, Avenue Gaston Diderich 15-17, 1420 Luxembourg
    -JANUS, im Hause Euro-Shopping, ES-Versandzentrum, Emmersbergerstr. 1, CH-8200 Schaffhausen
    -JANUS, Postfach 385, CH-8201 Schaffhausen
    -Bela Vita Postfach 1326 - 52539 Selfkant
    -Bela Vita Leuerbroek 1050, (Belgien), B-03640 Kinrooi
    -Bela Vita im Hause Salvebis Ltd.
    -Bela Vita PB 141/CJO/05, 3680 Maaseik, Belgien
    -Bela Vita PB 141/CL4/05, 3680 Maaseik, Belgien
    -Bela Vita Abt. CU5/07, Postfach 1246 52533 Gangelt -Bela Vita Abt. DF3/09, 52537 Gangelt
    -Aqua Vitalis, im Hause Euro-Shopping Q40, Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -Welt der Verführung SA9, 41454 Neuss
    -Sicherheitsdienst Petersen und Sohn, Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -Hofreith & Partner, Postfach 1307, 52539 Selfkant
    -Postina shopping NV, PB 3100, 6017ZC Thorn/Niederlande, Tel: 01805-408617 und 01805-090955

    Woher haben die Betrüger meine personenbezogenen Daten. Es kann nicht auf ein Gewinnspiel zurückgehen, auch nicht auf einen Eintrag im Telefonbuch, denn in der Adressangabe fehlt ein Punkt, nämlich hinter der Hausnummer ein Buchstabe. Diese Angabe ist in Verbindung mit Behörden immer richtig angegeben. Auch im Telefonbuch fehlt diese Angabe nicht, so dass ich nicht nachvollziehen kann, woher man meine Daten hat.

    Man macht sich nicht einmal die Mühe, die AGB´s, die in exakt genau gleichem Text, mit gleicher Schriftart, in gleicher Farbe (hellgrau auf weißem Grund) und in gleicher Größe gedruckt werden zu verschleiern, um vorzutäuschen, dass es sich um voneinander unabhängige Firmen handelt.
    Es werden hohe Gewinne versprochen, die bereits gezogen wurden und nur noch angefordert werden müssen. Meist liegt eine Kopie des Schecks dabei. Überschlagsweise bin ich bis heute stolzer Gewinner von weit mehr als 500.000 €, habe aber leider noch keinen Cent erhalten. Wenn ich noch zwei weitere Jahre warte, bin ich Millionär! Vorausgefüllte Warenbestellungen lagen immer unterschriftsreif dabei.
    Nach eineinhalb Jahren war ich genervt und schickte die Briefe zurück, indem ich die vorgefertigten Bestellungen ungültig machte, den mitgeschickten Umschlag, den man frankieren sollte, verwendete, aber ohne Frankierung. Meine Annahme war, dass die irgendwann genervt sind und mit dem Unfug aufhören. Das war allerdings nur Wunschdenken von mir und die Beglückung mit Tausenden von Euros ging immer so weiter.

    Aber es kam noch schlimmer: Vor zwei Monaten brachte mir der Briefträger ein Päckchen. Da ich gerade eine Festplatte bei Amazon bestellt hatte, nahm ich das Päckchen an in freudiger Erwartung, meine vorhandenen Festlatten etwas entlasten zu können. Ich staunte nicht schlecht, als ich nach dem Öffnen eine Uralt-CD mit grausamen alten Schlagertexten weit aus dem letzten Jahrhundert und einen hässlichen gläsernen Teelichthalter vorfand. Die beigelegte Rechnung besagte, dass ich innerhalb der nächsten sieben Tage knapp 50 € zu überweisen hatte.
    Der Absender von diesem Schund war „Bela Vita Postfach 1326 - 52539 Selfkant“. Im Internet fand ich dann, dass die das seit Jahren in hunderttausenden Fällen so machen und alte Leute abzocken wollen, indem die sperrmüllähnliche Gegenstände unaufgefordert verschicken und dafür für die Entsorgung dieses Mülls nichts bezahlen, ja sogar noch Geld überwiesen haben wollen. Auf einem Beipackzettel stand, wenn ich die „supergünstigen und hochwertigen Gegenstände“ nicht behalten wollte, habe ich die auf meine Kosten (!)zurückzuschicken. Das haut dem Fass den Boden aus! Das haben die Ratten sich aber nur so gedacht.

    Im Internet findet man hunderte geprellte alte Menschen, die diesen Schrott auch noch auf ihre Kosten zurückschicken, obwohl sie nicht einmal darauf reagieren müssen! Man rechnet hier einfach mit der Korrektheit der alten Leute, die nichts geschenkt haben wollen und ihnen zugestellte Rechnungen auch wunschgemäß bezahlen. Gleichzeitig wurde mir ein „Katalog“, der aus einem zusammengefalteten A3-Bogen bestand, in Rechnung gestellt und der nächste „Katalog“, der mit der nächsten Lieferung kommen sollte, auch gleich im Voraus mitberechnet. Dieses lachhafte Produkt von „Katalog“ enthielt nur Schund und sagenhaft überteuerte Creme und Nahrungsergänzungsmittel ohne jegliche Wirkung, die ich, falls gebraucht, auch für weit unter zehn Prozent von deren Preisen im Handel kaufen könnte.

    Im Internet fand ich weiterhin, dass diejenigen, die den Sperrmüll wirklich auf ihre Kosten zurückgeschickt haben, den drei Tage später vom Briefträger erneut zurückbekamen mit der Bemerkung „Nicht zustellbar“ bzw. „Annahme verweigert“! Ich hätte nicht reagieren müssen und den Kram einfach in die nächste Mülltonne werfen können, habe aber bei dem Auslieferungslager in 52539 Selfkant angerufen. Eine Dame meldete sich. Ich erklärte ihr den Sachverhalt und sagte ihr, ihre Firma kann jemanden vorbeischicken, der die schrecklich hässlichen Dinge wieder abholt. Sie erklärte mir, dass ihre Firma damit nichts am Hut hat, sie gehöre nur zum Auslieferungslager und dieses Lager verschickt für sehr viele Firmen solche Päckchen und beklagte sich etwas vergnatzt darüber, dass sie sich nun von früh bis spät täglich diese Beschwerden anhören muss. Ich verstand ihre Misere und war entsprechend freundlich zu ihr.
    Die Dame am Telefon war zwar nicht sehr begeistert, aber nach einem kurzen Gespräch sagte sie, dass sie sehr viele Anrufe dieser Art erhält und den alten Leuten sagen soll, dass die verpflichtet sind, die Ware auf deren eigene Rechnung zurückzuschicken, sofern sie die nicht haben wollen, oder die Rechnungen zu bezahlen haben. Sie entschuldigte sich und meinte, das wäre eben ihr Job und sie sei froh, dass sie Arbeit hat und nichts dagegen tun kann. Wir einigten uns dann auf ihren Vorschlag so, dass sie dieses Paket aus der Datenbank entfernt und ich den Inhalt vernichte, so entfallen für mich die Mahnungen, Drohungen und anschließende Briefe von Inkassobüros und Rechtsanwälten. Ich sagte ihr, das ist schade, da würde ich mich gern zanken und zur Warnung danach in´s Internet stellen. Sie sagte, warten Sie ab, Ihr Wunsch wird nicht lange auf sich warten lassen. Später verstand ich, was sie damit meinte:

    Nun ging es aber richtig los, denn nach knapp einer Woche kam das nächste Paket, das ich dem Boten nicht abnahm, nachdem ich als Absender „Bela Vita Postfach 1326 - 52539 Selfkant“ las und er es zurückschickte. Jetzt kam im Abstand von einer Woche ein Paket nach dem anderen, alle nahm ich nicht ab, die geben aber nicht auf. Ich warte jetzt auf Rechnungen, Mahnungen und Briefe von einem Inkassobüro. Nachdem ich das achte (!) Päckchen erhalten hatte, sprach ich mit dem Briefträger ab, das er sich die Zeit sparen und nicht mehr klingeln soll, wenn als Absender „Bela Vita Postfach 1326 - 52539 Selfkant“ angegeben ist. Ob es noch mehr Zustellungen an meine Adresse gegeben hat, kann ich also nicht nachvollziehen.

    Das Nest der Ratten ist in Selfkant. Hier befinden sich die anonymen Postfächer und hier gibt es das Auslieferungslager, das diese Betrügereien mit hohen Rechnungen verschickt. Man schreibt in den massenhaft zugesandten Briefen immer gleichen Text. Entweder hat man 8.500 €, oder 10.000 € oder 12.000 € gewonnen. Die Ratten schreiben natürlich nur an vermeintlich ältere Menschen ab 70 Jahren und aufwärts. Woher sie die Adressen und Alterszuordnungen haben, verschließt sich momentan noch meiner Kenntnis.
    Es wird in den Briefen 100 prozentig ein Scheck mit dem vermeintlichen Gewinn versprochen und vorab schon eine Kopie dieses Schecks beigelegt. Man erhält diesen Scheck nicht sofort, wenn man nichts bestellt, sondern nach einer Bearbeitungszeit, so will man dazu verleiten, etwas zu bestellen und viele, hauptsächlich ältere Menschen, fallen darauf rein. Bestellt man etwas, wird dieser Scheck sofort mit der Warenlieferung mit verschickt, steht zumindest in dem Brief. Bei diesem Scheck entpuppt sich der allerdings als ein Gutschein von 2 €, der vom völlig überhöhten Preis der Ware abgezogen wird. So kann man billige Vitaminpillen, die bei NORMA 2,99 € kosten, hier für fast 40 € und mehr bestellen. Versteckt im Kleingedruckten, graue Schrift auf hellgrauem Grund, steht dann auch noch, dass man damit ein Abo eingeht und diese Lieferung dann ab sofort jeden Monat erhält! Die Schrift ist etwa ein mm groß, also für einen jungen Menschen kaum lesbar. Ein älterer Mensch, den die abzocken wollen, erkennt sicherlich nur graues Papier.

    Die Ratten haben es hier auf ältere Menschen abgesehen, die an diesen Gewinn glauben und eine Bestellung tätigen. Es kommt aber noch schöner, sofern jemand eine Bestellung auslöst, denn es werden noch weitere Nutzlosproduckte mit reingelegt, die nicht bestellt wurden und die Ratten verlangen dafür zwischen 40 und 100 € zusätzlich, ohne dass dieser Schund jemals bestellt wurde.

    Die Hintermänner dieser jahrelangen Betrugskette verstecken sich hinter Briefkastenadressen und sind daher schwer angreifbar. Die Orte Selfkant und Gangelt, in Nordrhein-Westfalen in unmittelbarer Nähe der holländisch-belgischen Grenze, sind der einzige Hinweis auf dieses Scheinfirmengeflecht. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Fasanenstraße in Gangelt als einen Eingang in das Rattennest geoutet. Die Adressen dieser Betrugskette werden gewechselt wie die Unterwäsche. Jetzt soll die Avenue Gaston Diderich in Luxemburg die Firmenadresse sein, aber das kann sich von einer auf die andere Woche schon mal schnell ändern.

    Die Ordensbrüder des „Klosters Marien-Quell“, heißt es in dem von einem „Bruder Fabrizius“ unterzeichneten Brief und der spricht vom „Klostergründer Benedikt von Freiberg“. Dieser Brief ist verziert mit dem Bildnis eines angeblichen Mönchs, geklaut aus dem Internet.
    Wenn eine Probelieferung in ein kostenpflichtiges Dauerabo übergehen soll, so sagt es das Gesetz, muss dies ausdrücklich auch mit dem Verbraucher so vereinbart worden sein. Hier ticken die Uhren aber anders, denn ein kaum sichtbar angebrachtes Sternchenhinweis irgendwo im Nirgendwo oder eine AGB-Klausel in hellgrauer Farbe auf fast gleichartigem Grund allein reicht hier nicht aus, denn diese Klausel kann als überraschend gemäß § 305c BGB angesehen werden, wenn nicht im Bestellvorgang sofort erkennbar auf die Verlängerung in ein kostenpflichtiges Dauerabo hingewiesen wurde. Eine solche, absichtlich versteckt angebrachte Klausel, ist immer unwirksam und kann nicht Vertragsbestandteil sein oder werden. Wir sind hier nicht in der Türkei, in Holland, in England oder in Luxemburg, sondern in Deutschland. Dabei entzieht es sich allerdings meiner Kenntnis, ob derartige Betrügereien in oben genannten Ländern eventuell rechtsgültig sein könnten.
    Die Lieferungen von Waren im Zusammenhang mit diesen angeblichen Abos dürfen rechtlich als unbestellte Lieferungen betrachtet werden. Aus der unbestellten Lieferung von Waren entsteht keinerlei Kostenpflicht. Als Rechtsgrundlage gibt es hierfür den § 241a Abs. 1 BGB. Mahnungen und Drohungen dürfen bis auf weiteres ignoriert werden - es sei denn, es kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid, erst dann muss man mit Widerspruch reagieren.

    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-02 16:57:00

    Wenn der Postbote Urlaub hat…
    Ich gönne es ihm für seinen harten Job mit dem Fahrrad bei Wind und Wetter die Päckchen zu den Kunden zu befördern.
    Mein Postbote brachte mir ein bestelltes Päckchen und unterrichtete mich gleichzeitig, dass schon mehrere Päckchen aus der Rattenburg Selfkant/Gangelt eingegangen sind und er diese, so wie abgesprochen, gleich zurückgeschickt hat, ohne mich zu kontaktieren. Doch was ist, wenn er Urlaub hat?
    Gestern kam die Vertretung und hat ein Päckchen der Firma „Janus, Warenauslieferungslager, 52535 Gangelt“ über den Zaun geworfen, ich konnte es also nicht zurückgeben. Da ich weiß, dass kein Vertrag besteht und diese Betrügerfirma keinerlei Rechte hat, habe ich das Päckchen geöffnet. Ich schlage jetzt eine andere härtere Gangart an und werde alle noch nachfolgenden Päckchen öffnen und nicht auf meine Kosten, so wie die das in ihren AGB´s fordern, zurückschicken. Mal sehen, was jetzt passiert.
    Jedenfalls bin ich auf Streit vorbereitet und motiviert, denen massiv entgegenzutreten. Das Päckchen enthielt eine schnulzige Uralt-CD. Die Musik darauf ist mindestens 40 Jahre alt, für 7,99 € und ein „Eau de Toilette DAMSEL 100 ml“ für 9,99 €. Gleichzeitig natürlich die Rechnung, die auch noch die Position „Versandkosten“ enthielt für 7,45 €, was für eine Frechheit.
    Aus dem Internet ist mir bekannt, dass nun Mahnungen und Drohungen folgen werden und wenn diese mich nicht einsichtig machen, den unbestellten Betrug zu bezahlen, werden ein Inkassobüro mit Namen „Cash Inkasso“ und ein Rechtsanwalt die Daumenschrauben weiter anziehen. Wenn die erste Mahnung hier eintrifft, werde ich per Email widersprechen und anbieten, dass man das Päckchen hier abholen darf. Was nachfolgend passiert, werde ich hier zeitnah wiedergeben. Die von denen angegebenen AGB´s sind der Witz des Tages. Die verpflichten mich, ein unbestelltes und ungewolltes Päckchen auf meine Kosten zurück zu schicken, sofern ich es nicht haben will! Hier sind allerdings meine AGB´s, die ich denen in der Widerspruchsmail mitteilen werde, gültig und die besagen, dass die hier das unbestellte Päckchen auf ihre Kosten abholen dürfen, was die natürlich nicht machen werden. Wenn zu einem von mir festgelegten Termin der Schrott noch immer hier verweilt, werde ich ihn entsorgen.

    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-16 23:13:57

    Ein neues Päckchen aus dem Rattennest

    Gestern kam ein neues Päckchen über DHL. Der Fahrer hatte dieses beim Nachbarn hinterlegt und ich konnte die Annahme nicht verweigern. Dieses Mal war der Absender „Der gute Preis im Hause Euro-Shopping“. Absender Warenauslieferungslager 52535 Gangelt. Das Päckchen enthielt „Gute Nacht Lavendel-Spray zum Preis von 9,99 € und Pferdebalsam-Gel zum Preis von 7,99 €. Da ich kein Pferd habe, finde ich auch keine Verwendung dafür. Beide Dinge hatte ich nicht bestellt.
    Dabei lag natürlich eine saftige Rechnung. Die Ratten werden immer dreister, denn zuzüglich zu den 17,98 € für die Entsorgungsartikel kamen als Aufschläge noch hinzu:

    Versandkosten: 6,00 €
    Versicherungszuschlag: 2,00 € und die größte Frechheit
    Schnellservice: 6,00 €

    Ich frage mich, wie kann es bei einer nicht bestellten Lieferung einen kostenpflichtigen „Schnellservice“ geben? Die Ratten müssen aber gute Erfahrungen damit gemacht haben, das heißt, die betrogenen alten Leute scheinen das zum überwiegenden Teil auch zu bezahlen, ansonsten wäre dieses „Geschäftsmodell“ lange dem Untergang geweiht.
    Anhand der von mehreren erhaltenen Lieferungen kann ich nun auch feststellen, dass ich immer die gleiche Kundennummer habe, bei allen Firmen aus dem Rattennest: 90527633. Auch wird immer die gleiche Kontonummer in Belgin angegeben, an der der Betrug überwiesen werden soll: BE64363114888052.
    Das Päckchen enthielt auch vier weitere „Gewinnbenachrichtigungen“ zwischen 8.450 und 17.000 €! Da habe ich jetzt schonwieder an die 50.000 € gewonnen, ich kann mein Glück kaum fassen.
    Wenn die erste Mahnung zu diesem Päckchen hier eintrifft, werde ich Widerspruch dagegen einlegen, obwohl ich das nicht muss und den Ratten aus Gangelt/Selfkant mitteilen, dass sie das Zeug hier abholen sollen, ich aber gerne Antirattenspray bestellen möchte.


    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-19 14:17:28
    Soeben kam ein Anruf von Janus, im Hause Euro Shopping, über die Rufnummer 018057722056. Ein Herr verkündete mir freudig: „Sie sind ein Gewinner. Leider habe ich Sie bisher nicht erreicht, aber ein Scheck über 10.750 € liegt für Sie bereit und ist auf dem Wege zu Ihnen. Achten Sie auf einen hellgrünen Umschlag, füllen Sie das Anschreiben aus, unterschreiben Sie und schicken es zurück an Janus.“ Wenn der Betrug hier eingetroffen ist melde ich mich wieder, erwarte aber keine neue Erkenntnisse, sondern nur den bekannten Fortlauf der Betrügereien, mit denen man alte Leute um einen Teil ihrer Rente prellen will. Inzwischen werden die Opfer aus dem Rattennest aus Selfkant über folgende Rufnummern massenhaft angerufen:

    01857722030 bis 39
    01857722010 bis 19
    01857722050 bis 59

    Die Angaben müssen nicht vollständig sein, ich vermute weitere Rufnummernblöcke, die dafür missbraucht werden.
    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-19 16:11:13

    Das ging aber schnell, der angekündigte „hellgrüne Brief“ ist bereits eingetroffen, lag offensichtlich schon parallel zum Anruf im Postkasten. In Riesenbuchstaben steht da BESTÄTIGUNGSSCHREIBEN, DIE AUSZAHLUNG VON 10.750,00 ALS HAUPTPREIS WURDE SOEBEN GENEHMIGT! …

    Das ist zwar noch nicht die Bestätigung, dass ich gewonnen habe, aber das ändert sich im nachfolgenden Text:

    Herr Gerd B…,
    endlich hält das Glück auch bei Ihnen Einzug! Sie wurden offiziell als Gewinner € 10.750,00 bestätigt! Dieser Scheck ist bereits auf Ihren Namen ausgestellt und wird innerhalb der nächsten Tage an Ihre Adresse in Strausberg geschickt. Unterschrift und Siegel „Lukas Dammböck – Leiter der Gewinnvergabe“, den es mit Sicherheit nicht gibt, also Urkundenfälschung.
    Nach weiteren unbedeutenden Sätzen dann: „Sie sind als garantierter Scheck-Gewinner bestätigt, aber erhalten werden Sie Ihren Scheck nur dann, wenn Sie innerhalb von 10 Tagen Ihre Unterlagen am besten im beiliegendem Umschlag zusammen mit einer unverbindlichen Bestellung einsenden! … Es wäre doch wirklich unverzeihlich, wenn Ihnen … Ihr bereits 100% garantierter Scheck entgehen würde. Unterschrift „Jens-Peter Falkenberg, Direktion“ mit Direktionssiegel.

    Jetzt soll man eine „Spezialmarke“ abziehen und auf das „Registrierungsdokument“ kleben, danach kommt eine vorgefertigte Bestellliste, in der man nur noch die Anzahl der völlig überteuerten Nutzlosware eintragen soll.
    Aus dem Text und den beigelegten „Dokumenten“ geht eigentlich hervor, dass mir die 10.750 € zweifelsfrei zustehen, aber die werden später einfach übergangen, es geht nur um die Bestellung der Nutzlosware, die dann mit weiteren nicht bestellten „Beilagen“ für zusätzlich zwischen 20 bis 50 € versüßt sind. Schickt man die Rückantwort ohne Bestellung ab, indem man überall „0“ einträgt und die Preise durchstreicht, werden trotzdem Lieferungen verschickt, die nur die unbestellten „Beilagen“ enthalten. Mit den „Gebühren“ für Versandkosten 6,00 €, Versicherungszuschlag 2,00 € und Schnellservice(!) 6,00 €, kommen da schnell zwischen 35 und 60 € zusammen und das für nie bestellte Ware!
    Auf dem Briefumschlag darf man dann ein Kästchen mit „Enthält Registrierungs-Dokument“ ankreuzen. Ein weiteres Kästchen „Enthält Bestellung“ ist bereits vorangekreuzt.

    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-29 14:25:34

    Gestern wieder ein Päckchen von den Ratten, Janus Euroshopping S.A.R.L.. Ein Lieferservice, nicht die Post, hat das Päckchen bei einem Nachbarn abgegeben. Ich kann nun nicht allen Nachbarn mitteilen, nehmt keine Pakete für mich an, dann werden auch bestellte Dinge wieder zurückgeschickt und ich habe das Nachsehen, wenn ich nicht zu Hause bin.
    Der Inhalt bestand, wie schon gewohnt, aus nicht bestellten Dingen: Ein Mikrofasertuch und Teufelskrallebalsam. Das Mikrofasertuch im Dreierpack kostet im 1-€-Laden eben nur einen Euro, hier ist ein einzelnes Tuch zum Sonderpreis von „nur“ 9,99 € zu haben. Teufelskrallen habe ich nicht, wozu also Balsam. Das können die hier abholen. Nicht zu vergessen sind die Versandkosten: 6,00 €, Versicherungszuschlag: 2,00 € und natürlich der supergünstige Schnellservice: 6,00 €.
    Wenn da noch mehr unbestellte Waren kommen, lohnt es sich für die zumindest, einen Abholservice zu beauftragen, der hier alles abholt.
    Es verwundert mich allerdings, dass zu den zuvor gelieferten Nichtbestellungen noch keine Mahnung eingetroffen ist, aber wenn ich mir die AGB´s durchlese, die bei allen diesen Firmen exakt gleich ist, lese ich: „Sie haben das Recht, binnen 30 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen“. Offensichtlich wollen die durch einen Widerruf später nachweisen, dass es diesen Vertrag wirklich gibt, um bessere Karten vor Gericht zu haben.
    „Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, …, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.“
    Für die gestrige Bestellung schicke ich denen jetzt einen Widerruf, der nicht als Anerkennung gewertet werden kann. Mal sehen, wie die das werten.

    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-08-30 11:11:19
    Nachfolgend heute abgeschickt per Email und per Fax:
    Gerd x…
    …straße 3..
    15344 Strausberg

    Janus
    Euroshopping S.A.R.L
    Postfach 1307
    52539 Selfkant
    Fax.: 0800/55500004
    [email protected]

    Betrifft: Rechnung/Lieferschein, Kundennummer: 905276…

    Hiermit möchte ich den nicht vorhandenen Vertrag nicht widerrufen, da man ja bekanntlich einen nicht bestehenden Vertrag nicht widerrufen kann. Es geht hier um eine nicht bestellte Lieferung mit der Rechnungsnummer: 200509471.…, der Kundennummer: 905276…, der Auftragsnummer: 107133..… und der Rg-Nr.: 509…… mit Rechnungsdatum: 28.08.2020

    Folgende Waren wurden unbestellt geliefert:
    1x Mikrofasertuch
    1x Teufelskrallebalsam

    Wie schon anfangs erwähnt, habe ich keine Bestellung ausgelöst, deshalb war die Zusendung der genannten Waren nicht rechtens. Da wir in keiner Geschäftsbeziehung miteinander stehen, gelten auch nicht Ihre AGB´s, sondern die meinigen. Diese sagen aus, dass alle mir zugesandten Waren, Dienstleistungen u.ä. von mir zwar auf Verlangen zurückgeschickt werden, aber auf Kosten des ursprünglichen Versenders der nicht bestellten Ware. Dazu hat der Versender, wenn er die Waren zurückfordert, die Kosten dafür zuvor auf mein (unten genanntes) Konto zu überweisen.

    Sie können nun entscheiden, wie ich mich verhalten soll, dazu führe ich hier drei Möglichkeiten der Verhaltensweise auf, die ich akzeptiere:
    1.Sie entscheiden, dass ich die unbestellte Ware zurückschicke. Dann überweisen Sie mir bitte nachfolgenden Geldbetrag auf mein Konto:
    DHL Versandkosten: 6,00 €
    Schnellservice: 6,00 €
    Versicherung: 2,00 €
    Verpackung u. Transport: 10,00 €
    Summe: 24,00 €

    Sollten Sie Schnellservice und Versicherung nicht nutzen wollen, ziehen Sie das bitte ab. Die Bearbeitungszeit liegt dann bei 14 Tagen. Sollten Sie die Versicherung nicht nutzen, liegt das Risiko, falls die Ware unterwegs beschädigt wird oder kommt bei Ihnen nicht an, bei Ihnen. Durch Nichtzahlung dieser Posten bekunden Sie Ihr Einverständnis mit diesen Punkten meiner AGB´s. Die Rücksendung erfolgt nicht bevor das Geld auf meinem Konto eingegangen ist.
    Meine Kontonummer lautet: DE80 1705 x…x x…x x.

    2. Sie entscheiden, dass die unbestellten Waren durch Sie oder einen von Ihnen beauftragten Dienstleister hier bei mir abgeholt werden. Dadurch entstehen Ihnen keinerlei Kosten von meiner Seite aus. Für diese Entscheidung gebe ich Ihnen einen Monat Zeit, danach erhebe ich eine Lagergebühr von 0,50 € pro Tag, entsprechend meiner AGB´s. Diese entfällt, wenn Sie sich für den Punkt >3. entscheiden und mir das vor Ablauf der Frist von einem Monat mitteilen. Diese Frist beginnt am 31.08.2020 und endet am 30.09.2020.

    3. Sie entscheiden, dass die unbestellten Waren durch mich vernichtet werden. Dies mache ich aus Kulanzgründen ohne dafür etwas zu berechnen. Dieser Punkt scheint mir für Sie der kostengünstigste zu sein, denn die unbestellten Waren dürften einen wirklichen Wert von maximal 5,00 € haben (siehe z.B. im Internet bei Amazon).

    Möglichkeiten der Rückmeldung durch Sie:
    Sie können meine Mailadresse g……@arcor.de verwenden oder per Brief an meine oben genannte Adresse schreiben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd x……x
    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-09-02 16:28:08

    Heute kam Post aus dem Rattennest (Email), das nenne ich Schnellservice:
    Man hat doch wirklich zu meinem unendlichen Erstaunen das beanstandete Päckchen storniert!
    (Nachfolgende Email erreichte mich - Rechtschreibfehler nicht korrigiert).

    Sehr geehrter Herr B…,
    wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Reklamation haben.
    Mit der Anforderung Ihrer Bestellung , wurde das Rubbelfeld für die beiden Artikel Mikrofasertuch und Teufelskrallebalsam freigerubbelt.
    Wir gehen aufgrund Ihrer Reklamation davon aus, dass Sie das übersehen haben. Selbstverständlich werden wir Ihnen den strittigen Betrag für die beiden Artikel aus Kulanz ausbuchen.
    Sie brauchen die Ware nicht zu retounieren (retounieren = > retournieren) und können diese behalten.
    Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben
    mit freundlichen Grüßen
    Ihre Kundendienstabteilung

    Da hat man über 17.000 € gewonnen, schickt diese „Gewinnanforderung“ wieder zurück, um den Gewinn nicht zu erhalten und da sind zwei golden farbene Rubbelflächen, die man für „ein Geschenk“ freirubbeln soll, weiß auch nicht was sich darunter verbirgt und die sehen dass dann als Bestellung für die beiden Geschenke an, die man anschließend sehr teuer bezahlen soll! Nach deutschem Recht kann ich nirgendwo finden, dass man wegen dem Freirubbeln einer Fläche, einen Vertrag eingeht.

    Es sind noch zwei weitere Päckchen offen, die ich zwangsangenommen habe, da durch Nachbar entgegengenommen. Da melde ich mich nicht und werde dann gespannt erwarten, was die dann unternehmen.
    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-09-05 18:46:33

    Eine Mahnung aus dem Rattennest.
    Euro-Shopping Sarl
    Kunden-Nummer
    90527x…x
    Weert, 28.08.2020

    Herrn Gerd x…..x
    x…x Straße
    15344 Strausberg
    Deutschland

    Sehr geehrter Herr Bx….x,
    aus der nachfolgenden Übersicht ersehen Sie den derzeitigen Stand Ihres Kundenkontos. Wir bitten um Prüfung und Ausgleich eventueller Außenstände mit dem beiliegenden Überweisungsträger.
    Falls Sie Rückfragen habensollten, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

    11.08.2020 Rechnung Ware Rechn.-Nr. 50951x….x Vertriebslinie: Der Gute Preis
    Betrag in €: 31,98 Offen in €: 31,98 Fällig am 25.08.2020

    Mit freundlichen Grüßen
    HMA
    Anlage: 1 Überweisung
    --------------------------------------------------
    Auf dem Briefumschlag steht als Absender: 9 I NL 6000 GL WEERT
    Ein vorausgefüllter Überweisungsträger mit 31,98 € liegt bei. Die Überweisung soll auf das niederländische Konto BE64363114888052 gehen. Ich teste jetzt, was passiert, wenn ich auf die Mahnung für die unbestellte Ware nicht reagiere. Voraussichtlich werden noch weitere Mahnungen kommen und letztlich wird sich ein betrügerisches Inkassobüro melden. Vielleicht wird auch noch ein korrupter Rechtsanwalt eingeschaltet. Das treibt die Kosten in die Höhe, aber nicht für mich. Jedenfalls bin ich gespannt.

    Gerd aus Strausberg antwortete 2020-09-17 23:03:31

    Post aus dem Rattennest…

    Eine Mahnung aus den Niederlanden (D.O.C Euroshopping 6000 GL Weert) ist eingetroffen, denn ich hätte „meine Bestellung“ noch immer nicht bezahlt. Die Ratten berechnen eine Mahngebühr von 2,50 € für eine Lieferung von Müll der nicht bestellt wurde und setzen keine Zahlungsfrist für meine Bezahlung.

    Weert, 12.09.2020
    1. Mahnung
    Sehr geehrter Herr Gerd B…x
    Vor mehr als 4 Wochen haben wir Ihnen Ihre Ware zugeschickt.
    Leider haben Sie bisher übersehen, die der Sendung beiliegende Rechnung zu bezahlen. Bitte holen Sie das doch jetzt gleich nach – ein Überweisungsformular liegt ausgefüllt für Sie bei.
    Wie Sie sehen, waren wir leider gezwungen, Ihr Kundenkonto mit anteiligen Mahnkosten in Höhe von EUR 2,50 zu belasten…
    Mit freundlichen Grüßen, Ihre Kundendienstabteilung

    Die Kosten setzen sich nun zusammen aus:

    „Gute Nacht Lavendel-Spray: 9,99 €
    Pferdebalsam-Gel: 7,99 €.
    Versandkosten: 6,00 €
    Versicherungszuschlag: 2,00 € und die größte Frechheit
    Schnellservice: 6,00 € und für nicht bestellte Ware eine
    Mahngebühr: 2,50 €

    Das macht zusammen 34,48 €, was den wirklichen Preis fast verdoppelt.
    Ich werde natürlich wieder nicht reagieren und warte dann auf die 2. Mahnung und danach eventuell schon auf ein unseriöses Inkassobüro. Auch bei denen werde ich mindestens eine weitere Mahnung abwarten und dann auf einen gerichtlichen Mahnbescheid von denen bestehen. Den werden die aber nicht schicken, auch werden die kaum Klage einreichen, da die keine Bestellung vorweisen können, und wenn die doch klagen sollten, umso besser.

  2. Oma Else meldete Kloster Marienquell mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Am Freitag ist wieder ein Brief angekommen, von einem Kloster Marienquell. Ich habe 17000 € gewonnen und die werden mir garantiert ausgezahlt, aber ich muss zuerst eine Bestellung aufgeben.
    Ein Ordensbruder schreibt wörtlich: “Wir, die Ordensbrüder des Klosters Marienquell, sehen bei unseren Sozialbesuchen oft, wie schwierig es ist, mit nur einer kleinen Rente auszukommen.
    Da haben wir, ganz im Sinne unseres Klostergründers Benedikt von Freiberg, deshalb einen Fond geschaffen, aus dem wir für gute Menschen einen Beitrag zu deren Alterssicherung leisten.“
    Ein Bestellschein für Klosterbalsam und Augenwunder liegt schon ausgefüllt dabei.
    Hier sprechen die Betrüger alte Leute an mit wenig Rente und wollen denen einen Teil davon wegnehmen. Wie abgrundtief kann man sinken, wenn man so etwas macht!

  3. Wolfgang Hanf meldete Verbrecher aus Selfkant mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Als mein Vater verstorben ist, musste ich seine Wohnung räumen. Ein ganzer Schrank voll unsinniger Neppereien musste entsorgt werden, die ausschließlich, offensichtlich unbestellt, von diesen Betrügern Kloster Marienquell, Bella Vita, der gute Preis, Welt der Verführung, Janus, schöner Leben, Euroshopping usw. verschickt worden waren.
    Die Kontrolle des Kontos ergab, dass mein Vater das auch immer schön treu und brav bezahlt hatte. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro.
    Wie kann man dieses Nest in Selfkant ausrotten?

  4. Kurt Messmer meldete BeleVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Etwas Sorgen bereiten mir die massiven und aggressiven Drohungen des Inkassobüros "CashInkasso". Die geben einen Firmensitz in Holland an. Man kann denen nicht einmal eine Mitteilung zukommen lassen, da die nur ein Postfach angeben. Ich soll bei BelaVita etwas bestellt haben, was aber nicht stimmt. Ich habe ein Päckchen erhalten mit einer SD und einem stinkenden Parfüm, das habe ich auf meine Rechnung zurückgeschickt. Das kam aber dann wieder zurück, da Annahme verweigert. Mehr konnte ich nicht tun.

  5. André N. meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Meine Oma hat einen Brief von Bela Vita bekommen mit der Überschrift "Zahlungserinnerung". Man fordert sie auf etwas zu bezahlen, was sie nicht bestellt hat. Als Absender ist die Adresse in Gangelt angegeben, aber nur ein Postfach und das ohne eine Postfachnummer. Ich konnte gerade noch verhindern, dass sie das Geld an diese Betrüger überweist.

  6. Wilhelm meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Meine Frau erhielt diverse Gewinnbenachrichtigungen dieser Firmengruppe. Sie wollte unbedingt gewinnen und hat dort heimlich bestellt, obwohl ich mit Engelszungen versucht habe, sie von diesem Betrug abzuhalten. Es half nichts. Sie hat natürlich nichts gewonnen! Die bestellte Lieferung kam auch prompt nach drei Tagen, haben wir auch bezahlt, aber da waren noch Zugaben drin, die meine Frau nicht bestellt hatte und sollten nochmals 40 € kosten. Die haben wir von der Überweisung abgezogen. Danach kamen dann Mahnungen und Drohungen und inzwischen hat uns ein Inkassobüro angeschrieben und will massiv gegen uns vorgehen, da wir diese unbestellten Artikel nicht bezahlen wollen. Wir sind zwar alt, aber nicht blöd, wir werden uns das nicht gefallen lassen. Notfalls sehen wir einer Gerichtsverhandlung gelassen entgegen.

  7. Sigfried meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Wenn man das hier so liest …, Mann oh Mann. Ich bin auf diese Seite gestoßen, da ich ebenfalls bereits zwei Päckchen unbestellt erhalten habe. Ich habe die vielen Gewinnbenachrichtigungen immer gleich in der blaue Tonne entsorgt, nie beantwortet, aber das scheint die nicht zu stören, Päckchen mit sinnlosen Dingen zu verschicken und mit einer saftigen Rechnung zu belegen, zuzüglich “Schnellservice“ = 6 EUR, Verpackung + Versicherung = 8 EUR. Was tut man da? Ich habe mich für AUSSITZEN entschieden.

  8. reingelegte Familie meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Mein Papa hatte uns erzählt, dass er viel Geld gewonnen hat, das er in Kürze erhalten würde, machte aber ein Geheimnis daraus. Wir waren zwar skeptisch und er wollte uns auch nicht sagen, woher das Geld kommen würde, aber es ist nicht Lotto, sondern es sei eine sehr seriöse Firma, die Verbindung mit ihm aufgenommen hat. Er müsse nur noch schnell eine Bestellung ausfüllen und dann könnten wir und die Kinder nach vielen Jahren der Abstinenz auch wieder Urlaub machen und schönes Spielzeug kaufen. Die Kinder waren überglücklich und erwartungsvoll, es war für die Kinder wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern auf einem Tag. Dann kam aber alles ganz anders.
    Mein Papa hatte etwas bestellt, da ihm zugesagt worden war, dass er dann sofort den Scheck über mehr als 17000 Euro sofort erhalten würde. Die bestellte Ware, so um die 100 Euro, kam auch, aber der zugesagte Scheck fehlte. Im Gegenteil, es wurden noch unsinnige Waren im Werte von fast 50 Euro mit reingelegt. Er hat dann nur das Bestellte bezahlt. Danach wurde Druck ausgeübt und immer wieder kamen Mahnungen, er solle auch den Rest überweisen.
    Er hatte aber schon die nicht bestellten Dinge auf seine Kosten zurückgeschickt. Das half aber nichts, denn der Paketdienst brachte die Rücksendung zweimal wieder zurück, wegen nicht Zustellbarkeit, da es nur ein Postfach ist und dort kein Paket abgegeben werden kann.
    Inzwischen hat sich auch ein Inkassodienst gemeldet und meinen Papa sehr bedroht.
    Wir alle hatten uns so sehr auf den Urlaub gefreut und die Kinder auf ihr Spielzeug, da wir seit Jahren den Kindern nichts mehr bieten können wegen Arbeitslosigkeit und Harz 4. Jetzt sind wir alle sehr traurig, dass mein Papa betrogen worden ist und die Kinder haben geweint.

    Harald antwortete 2020-09-25 22:05:05
    @Reingelegte Familie

    Dieser Bericht stimmt mich sehr traurig. Man bedenke, was diese gefühlskalten Verbrecher, denn anders kann man die nicht bezeichnen, bei den Menschen, hier besonders bei den Kindern auslösen. Die erzeugen zuerst viel Freude und danach unendliche Traurigkeit, besonders, wenn es Kinder betrifft, die in ihrem bisherigen kurzen Leben noch keine großen Freuden erleben durften.
    Welche Wut löst es in mir aus, diesen Verbrechern nicht ihr Handwerk legen zu können. Wie reagiert unsere Justiz darauf? Eher wohl verbrecherfreundlich, denn es handelt sich hier um eine sogenannte “Grauzone“ und diese Verbrecher können immer so weitermachen und werden nicht gebremst. Ich bin sehr traurig darüber!
    Rentner antwortete 2020-09-28 20:25:15
    So wie ich das in den vergangenen Jahren schon mitbekommen habe, werden diese Ratten besonders vor Weihnachten sehr aktiv. Viele Menschen freuen sich auf die Gewinne und das sie damit ein schönes Weihnachtsfest für ihre Familie/Kinder organisieren können.
    Danach kommt die "Weihnachtsüberraschung", etwas bestellt für maßlos überteuerte Preise, dieses Geld verloren für minderwertigen Schund, aber dafür weniger Geld für die Geschenke zur Verfügung. Diese Ratten treiben das schon seit Jahrzehnten! Niemand räuchert die aus, dem Staat ist es egal und besonders die Rentner, denen der Staat nicht gerade ein würdevolles Leben beschert, müssen bluten. Sehr aufschlussreich ist auch der Bericht vom "23.08.20 Oma Else", hier werden die Rentner so richtig verarscht durch die gleiche Firma, die sich hier "Kloster Marienquelle" nennt.
  9. Sansi meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Auch ich bin fast halber Millionär! Leider aber bisher mindestens 50 Briefe erhalten und keinen Cent meiner reichlichen Gewinne erhalten. Neuerdings kamen dann unbestellte Päckchen mit unsinnigem Inhalt. Die ersten drei habe ich noch aufgemacht. Schund: CD´s, billige Parfüme, “Heilcreme“, Nahrungsergänzungsmittel mit “Heilwirkung“ und andere Betrügereien. Das erste Päckchen habe ich auf meine Rechnung zurückgeschickt. Schade um´s Geld, es kam nämlich zurück mit “nicht zustellbar“! Inzwischen sind zusammen 9 Päckchen eingetroffen und natürlich jede Menge Mahnungen. Die Päckchen habe ich dann nicht mehr geöffnet, stapeln sich hier, können die sich abholen, wenn sie möchten.

  10. Genervter meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Vor drei Monaten erhielt ich eine Gewinnbenachrichtigung über gut 17.000 Euro. Ich habe die dann ausgefüllt und abgeschickt. Ich sollte auch eine Bestellung über knapp 100 Euro abgeben, war schon vorausgefüllt. Ich habe allerdings alle Bestellpositionen dick durchgestrichen, meine “Gewinnermarke“ aufgeklebt und abgeschickt. Als Reaktion kamen dann alle vier – fünf Tage weitere Briefe mit ähnlichen Gewinnen.
    Auch die habe ich brav zurückgeschickt – ohne Bestellung. Nun kam ein Päckchen mit Creme und einer CD. Zum Glück bin ich hier auf diese Seite gestoßen und mir dann die Rücksendung auf meine Kosten erspart. Jetzt habe ich eine Mahnung erhalten und denen ein Fax geschickt, das ja wohl offensichtlich sogar gelesen wird. Man teilte mir dann mit, dass ich den Kram behalten kann und die Sache sich erledigt hat.
    Soweit – so gut. Gestern kam nun ein weiteres Päckchen an, das eine Nachbarin entgegen genommen hat. Die sind hartnäckig, wie werde ich die wieder los?

  11. Peter Klein meldete Schöner Leben mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Meine Eltern erhielten eine Gewinnbenachrichtigung der Firma “Schöner Leben-Euroshopping über 18.500,- Euro. Da sie daran glaubten, sind sie darauf reingefallen. Mit der Gewinnbenachrichtigung, die sie im mitgelieferten Antwortumschlag per Post zurückschickten, bestellte sie automatisch, da vorgedruckt, insgesamt fünf Artikel. Sie haben aber diese voreingetragenen Artikel durchgestrichen, da sie ja nichts bestellen wollten und damit dürfte es zu keiner Bestellung gekommen sein!
    Mit einem Paketservicedienst schickten sie die Waren zurück an “Schöner Leben“ auf ihre eigenen Kosten. Drei Tage später kam dieses Paket als unzustellbar zurück. Es handelte sich bei der Anschrift
    “Euro Shopping-Warenauslieferungslager 52535 Gangelt“ offensichtlich um eine Postfachadresse und an die kann man keine Pakete zustellen lassen, das sagte uns der Paketservice.
    Daraufhin forderten meine Eltern bei “Schöner Leben“ einen freigemachten Paketschein an. Sie teilten auch mit, dass die Ware bei ihnen, wenn das mit dem Paketschein nicht klappt, zur Abholung bereit liegt.
    “Schöner Leben“ reagierten darauf nicht, es kamen nur Mahnungen und Drohbriefe. Meine Eltern haben auf jede Mahnung sofort geantwortet und schrieben denen immer gleichen Text: “Die Ware liegt zur Abholung bereit, sie wären aber auch bereit, falls ein freigemachter Paketschein kommt, diese zurück zu schicken. Es gab nie eine Antwort dieser Firma darauf, immer nur Drohbriefe!
    Inzwischen hat ein Inkassobüro die Sache übernommen und treibt es weiter so. Keine Antwort auf Briefe, nur Mahnungen und Androhungen. Meine Eltern wollten schon bezahlen, das konnte ich verhindern und wir sitzen die Sache jetzt aus und warten auf einen gerichtlichen Mahnbescheid, der schon mehrmals angedroht wurde, aber nicht beauftragt wird. Diese Typen wissen genau, wie man alte Leute einschüchtert!

  12. Wolf-Dieter meldete Kloster Marienquell mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Meine Eltern wurden seit Jahren durch falsche Gewinnversprechen der Firmen Kloster Marienquell, Bella Vita, Welt der Verführung, Der gute Preis, Schöner Leben, Janus und Euroshopping bombardiert. Sie haben dann auch irgendwann die Gewinnbestätigungen zurückgeschickt, aber die voreingetragenen Bestellungen durchgestrichen. Offensichtlich ging das über ein halbes Jahr gut. Dann kamen plötzlich Päckchen mit Warenlieferungen, die niemals bestellt worden sind.
    Zuerst haben sie die zurückgeschickt, auf eigene Kosten, die kamen aber wieder zurück, da “nicht zustellbar“! Inzwischen kamen unberechtigte Mahnungen und ein Inkassobüro hat sich auch gemeldet. Ich habe ihnen geraten, die Post – ob Päckchen oder Briefe- nicht mehr anzunehmen und als “Annahme verweigert“ zurückzuschicken.

  13. Willy meldete Selfkant Betrüger mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Willy
    Nachfolgende Seiten sind sehr interessant und beschreiben die Machenschaften dieser Betrügerfirmenkette in vielen Einzelheiten:

    https://www.nw.de/nachrichten/thema/6976888_Versuchte-Abzocke-per-Post.html

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vorsicht-abzocke-gutglaeubige-senioren-in-der-gewinnbrief-falle.6bc33858-dd88-4cb2-89ea-64cec1e9c545.html

    https://www.obermain.de/lokal/obermain/art2414,678930

    http://verbraucherrecht.wirblogger.de/2011/06/21/verbraucherzentrale-warnt-vor-gewinnversprechen-der-firma-schoner-leben-mit-euro-shopping-s-a-r-l/

    https://euroshopping1.rssing.com/chan-57728727/all_p1.html

    https://facto24.de/2011/06/25/schoner-leben-und-euroshopping-s-a-r-l-abzocke-mit-gewinnversprechen/

    https://www.frag-einen-anwalt.de/Gewinnbenachrichtigung-mit-Warenbestellung--f71021.html

  14. Mitleser meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Solche Kaufverträge, die durch betrügerische Gewinnversprechen ausgelöst werden, sind sittenwidrig und somit null und nichtig!

    Siehe Urteil des BGH:
    (Az. VIII ZR 299/04).

    Bei diesem Fall hatte der Verkäufer der einer älteren Dame eine Vielzahl von Gewinnversprechen in nicht unerheblicher Höhe zugeschickt. Er machte die Auszahlung des Gewinns von Bestellungen abhängig.

  15. "Gewinner" meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich habe eine Gewinnbenachrichtigung von “Der gute Preis“ in Höhe von 10250,00 Euro erhalten. Ein paar Tage später genau das Gleiche von “Schöner Leben“. Was aber eine Frechheit ist, dass sogar ein falscher “Notar“ die Echtheit des Zertifikat bestätigt hat. Alles nur Lug und Betrug.
    Eine Woche später bekam ich zwei Päckchen, einmal von “Der gute Preis“ und einmal von “Schöner Leben“. In beiden war nur Schund: zwei Uralt-CD´s und zweimal Creme, die ich weder gebrauchen kann noch bestellt habe. In beiden Päckchen war jeweils eine saftige Rechnung mit “Schnellservice“ (2x6,00 Euro), Lieferung mit Versicherung (2x8,00 Euro) und die CD´s mit 2x10,00 Euro und die Creme mit 2x10,00 Euro, also gesamt 68,00 Euro. Ich habe denen mitgeteilt, der Schund liegt zur Abholung bereit. Es erfolgte als Reaktion darauf, dass die mir eine Mahnung geschickt haben!

  16. Conrad meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Diese Firmenkette ruft auch unter der Nr. 018057722030 an und verspricht Riesengewinne, wenn man etwas bestellt!

  17. A. Diets meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Seit etwa zwei Jahren erhalte ich wöchentlich diese Gewinnbriefe. Immer gleich weggeworfen. Da hätte ich etwa 200.000,00 € gewonnen! Vor zwei Wochen sind die wohl zum Angriff übergegangen. Es kam ein Päckchen mit einem stinkenden Parfüm, dass im Internet 2,49 € kostet und eine Uralt-CD, die dort ebenfalls für 1,99 € zu haben ist. Für diesen Mist wollen die aber 20 € haben. Hinzu kommen noch Schnellservice, Verpackung und Versicherung für 14 €, zusammen 34 € !!! Die angegebene Faxnummer funktioniert nicht und die Mails kommen dort auch nicht an. Zurückschicken auf meine Kosten kommt natürlich nicht in Frage. Mal sehen, was die sich nun ausdenken werden.

  18. BelaVita wurde mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle gemeldet

    @Martina Wegener
    Meine Schwiegereltern (Anfang 90) haben ihren Gewinn von 17000 €, der ihnen 100%ig zugesagt worden ist, angefordert und Bestellungen von mehreren 100 € aufgegeben. Die Lieferungen kamen prompt, aber nicht die 17000 €! In dem Paket waren noch weitere Gegenstände, die sie allerdings nicht bestellt hatten, die aber in Rechnung gestellt wurden. Der Scheck über die 17000 € sollte gleich mit im ersten Paket liegen, das wurde schriftlich versprochen. Sie haben dann auch bezahlt.
    Der Scheck kam aber nicht, sondern weitere Gewinnbestätigungen im Werte von insgesamt ca. 50000 €! Gleichzeitig wurden sie aufgefordert, weitere Bestellungen zu tätigen. Da sie das jetzt aber nicht taten, kamen weitere Pakete mit nutzlosen Dingen, die man nicht einmal auf dem Flohmarkt anbieten kann.
    Sie haben dann in Selfkant angerufen und sich über die weiteren Pakete beschwert und nach ihrem Scheck mit den zugesagten 17000 € gefragt. Die sehr unfreundliche Dame sagte ihnen, das sie ja einen Scheck erhalten haben in Form einer Gutschrift für ihre “Bestellung“ in Höhe von 2 € (!), mehr ist da nicht drin. Sie müssen nun die weiteren Pakete bezahlen oder diese auf eigene Rechnung zurückschicken!

  19. Thiemann meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Seit mehr als einem Jahr erhalte ich Briefe dieser Firmengruppe. Inzwischen habe ich mehr als 300.000 € gewonnen, nur bei der Auszahlung sind die nicht so schnell. Wenn es darum geht, etwas zu bestellen, geht´s schneller. Einmal habe ich Süßigkeiten bestellt und da hat man mir ohne zu fragen für Schnellservice und Versicherung acht € draufgelegt.
    Dann waren da auch noch drei weitere Dinge drin für weitere 40 €, eine CD und Creme, die ich nicht benötige. Ich habe das Zeug bezahlt, um meine Ruhe zu haben.
    Das kam allerdings ganz anders. Schon nach drei Wochen kam das nächste Päckchen mit ähnlichem Inhalt für 70 €. Der Versuch das zurück zu schicken misslang, da Ware nicht zustellbar ist, aber ich werde auch nicht bezahlen. Inzwischen kamen mehrere Mahnungen und ein Inkassobüro hat sich auch gemeldet. Die Sache ist noch nicht ausgestanden.

  20. F. Liebmann meldete Schöner Leben mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Vorsicht vor Gewinnen der Firmen Schöner Leben, Euro Shopping, Der gute Preis, Kloster Marienquell usw. Die Gewinne werden nie vergeben. Man wird aber genötigt, etwas sinnloses und überteuertes bei denen zu bestellen. Es ist reiner Betrug und Abzocke.
    Bei Bestellungen werden mehr Artikel dazugelegt, als man bestellt hat, die man dann auch noch teuer bezahlen soll. Will man sich darüber beschweren, dann erreicht man telefonisch, wenn überhaupt jemand abhebt, nur unfreundliche und freche Callcentermitarbeiter. Die sagen aber, dass sie nur das Auslieferungslager für viele Firmen sind und mit der Sache nichts zu tun haben wollen.
    Ich hatte eine kleine Bestellung aufgegeben, welches Pferd muss mich da getreten haben!
    Das auf meine eigenen Kosten zurückgesendete Päckchen kam mehrmals zurück, da entweder “Annahme verweigert“ oder “nicht zustellbar“.
    Briefe an die Postfachadresse mit Beschwerden oder Widerrufen werden nicht angenommen. Es besteht also keine Kontaktmöglichkeit. Dafür verschicken die dann Mahnungen und Drohungen. Als Krönung meldet sich dann auch noch ein Inkassobüro und will das Geld nebst hohen Zusatzgebühren einfordern.
    Nichts gibt es von mir, die können die bestellten und unbestellten Sachen bei mir abholen. Mal sehen, wie lange der Terror noch geht.

  21. Ilona Zimmermann meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Das finde ich eine Frechheit! Ich habe bei BelaVita eine Dose mit Keksen bestellt, da die mich mit ihren Gewinnbriefen seit Monaten nerven, das war eine falsche Wahl! Für diese Schachtel Kekse (bei ALDI 1,99) soll ich jetzt knapp 50 Euro bezahlen! Das kommt dadurch zustande: drei weitere nutzlose Artikel wurden mit reingelegt und berechnet. Ich soll für Versandkosten 6,00 €, für einen Versicherungszuschlag 2,00 € und für Schnellservice 6,00 € zusätzlich bezahlen!
    So etwas nenne ich Versandbetrug, wenn man bei Kleinbestellungen noch etwas mehr zugepackt, sinnlose Versicherungen berechnet, Schnellservice und dann abkassieren will.
    Ich bezahle die überteuerte Keksdose und sonst nichts!

  22. Rentnerin meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich habe schon zwei Päckchen von “Der gute Preis“ erhalten, obwohl ich mit denen noch nie in Kontakt getreten bin. Monatelang erhielt ich wöchentlich Briefe mit Gewinnversprechen, die habe ich immer weggeworfen. Wie also kommen die dazu mir Päckchen mit Rechnungen zu schicken?
    Das erste Päckchen habe ich auf meine Rechnung noch zurückgeschickt, aber es kam Tage später wieder zurück mit dem Verweis “Annahme verweigert“!
    Nun ist es soweit, denn heute kam ein Brief von der CashInkasso Rechtsabteilung der betrügerischen Firma. Es ist eine Mahnung, mit Drohungen. Die wollen wohl tatsächlich vor Gericht gehen und mich verklagen. Aus zwei Rechnung von insgesamt 120 € sind nun fast 190 € geworden. Ich zahle natürlich nicht! Gibt es noch andere Betroffene, die ebenfalls von CashInkasso Post bekommen haben?

    Tante Ella antwortete 2020-08-24 19:14:49
    Zum Glück wurde ich hier rechtzeitig gewarnt und habe die unbestellte Ware gar nicht erst zurückgeschickt, wäre eine unnötige Geldausgabe gewesen. Mal sehen, was nun kommt. Ich erwarte einen Riesenärger mit denen.
  23. Hansi meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich werde seit über zwei Jahren mit diesen Briefen belästigt. Bis zu 12 Briefe pro Monat und ab in den Papierkorb!

  24. Sandra meldete Der gute Preis mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Meine Großeltern haben im letzten Jahr viel Geld bezahlt, an BelaVita, an Kloster Marienquell, Schöner Leben, Der gute Preis und Janus - im Hause Euro Shopping . Sie wollten unbedingt etwas gewinnen.
    Sie haben dann selbst gemerkt, dass das Betrug ist, wollten es aber nicht wahrhaben. Nun habe ich ihnen Ausdrucke von dieser Seite und vom Verbraucherschutz gezeigt, jetzt sind sie überzeugt.
    Ob es Sinn macht, wenn wir bei der Polizei Anzeige erstatten? Ich denke die werden nichts unternehmen und ein eventuelles Ermittlungsverfahren, falls es überhaupt so weit kommt, wird ergebnislos eingestellt. Hat damit schon mal jemand etwas erreicht?

  25. Kalle meldete Janus mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich hatte etwas bestellt, allerdings war es maßlos überteuert – egal. Es war eine Packung mit Pralinen, aber die haben mir einfach noch drei andere nicht bestellte Artikel für 40 Euro dazugepackt, wenn ich die behalten würde, dann steige ich zum Goldkunden auf, was immer das auch sein mag. Das empfand ich als eine solche Unverschämtheit, dass ich alles zurückgeschickt habe. Ja, nun kam DHL mit dem Paket zurück, es ist nicht zustellbar. Ich habe dieses Rückgaberecht, habe sogar die Rückverschickung bezahlt und ich sehe nicht ein, dass ich das bezahlen soll. Schließlich kann ich von meinem Rückgaberecht keinen Gebrauch machen. Die Quittung der Rücksendung habe ich aufgehoben. Ich wittere noch furchtbaren Ärger mit diesen Betrügern, aber ich bin in Kampfesstimmung, diesen Betrug lasse ich nicht durchgehen!

  26. A. Fürst meldete BelaVita mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich habe vor fünf Tagen auch einen Brief von Bela Vita erhalten mit dem Gewinnversprechen von 18000. Das die in Deutschland einen so verarschen dürfen, ohne dafür bestraft zu werden, das kann doch nicht sein und das die auch noch mit diesem Betrug durchkommen. Wie viele, zumeist ältere Menschen glauben an einen Gewinn und bestellen bei denen sinnlos überteuerte Waren.
    Danach schreiben die die Leute immer weiter, bis die endlich merken, dass sie verarscht wurden, aber dann haben sie schon viel Geld in sinnlose Warenbestellungen ausgegeben.
    Es muss doch eine Möglichkeit geben, dagegen vorzugehen!?

  27. Maria Winkler meldete Kloster Marienquell mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich bekam einen Brief von einer Firma mit dem klangvollen Namen “Kloster Marien-Quell“, auch in Gangelt. Eine Garantie, dass ich über 5 Jahre lang monatlich 290 Euro als Gewinn erhalten soll. Der Haken an der Sache war aber, nur wenn ich etwas bestelle.

  28. Karin Moll meldete Kloster Marienquell mit der Nummer 01805090955 als Kostenfalle

    Ich erhalte seit Jahren Briefe von den "Mönchen", die es natürlich nicht wirklich gibt. Gewonnen habe ich schon mehrere Millionen, leider aber nie erhalten. Die geben nicht auf, mit ihren Gewinnversprechen dazu zu verleiten deren Mist zu bestellen.


Sollte ich eine Bewertung hinterlassen?
Du wurdest von dieser Nummer angerufen und weißt mehr über den Anrufer, dann ist die Antwort ja!
Durch deine Bewertung wird die Telefonnummer und der Anrufer in unserem Verzeichnis öffentlich angezeigt. Damit sorgst du langfristig dafür, dass störende Anrufer der Vergangenheit angehören. Angaben mit   sind Pflichtangaben. Bitte beachte unsere Nutzungsbedingungen!

Schütze deinen Kommentar vor einer Löschung! Als registrierter Nutzer setzen wir uns mit dir in Verbindung, falls jemand deinen Kommentar löschen will.

Bewertest du eine Firmennummer und du bist Besitzer der Nummer oder kennst Details zur Firma, dann nutze den speziellen Firmeneintrag für mehr Details und um deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

Neue Bewertung zu Nummer 01805090955



Ich möchte informiert werden bei Neuigkeiten zu dieser Nummer.

 
Mögliche Schreibweisen für die Nummer 01805090955
  • (0180)5090955
  • 0180-5090955
  • 00491805090955
  • (0049180)5090955
  • 0049180/5090955
  • 0049180-5090955
  • +491805090955
  • +49 180 5090955
  • +49180/5090955
  • +49180-5090955
  • +49-180-5090955
  • +49 (0)180 5090955

Verteilung der Anruftypen und Anrufernamen in den Bewertungen

Kostenfalle
28 Meldungen
Der gute Preis
9 Meldungen
BelaVita
9 Meldungen
Kloster Marienquell
4 Meldungen
Schöner Leben
2 Meldungen
Verbrecher aus Selfkant
1 Meldungen
Sonstige BeleVita(1) Selfkant Betrüger (1) Janus (1)

Weitere Nummern, die dem Anrufer "Der gute Preis" zugeordnet wurden

Huber unter 017635741498 mit Score 2 bewertet am 06.11.2013 11:01:34
Habe bei der Michael Huber GmbH, Weihnachtscds bestellt und ... Weitere 71 Bewertungen!
0911300382 unter 09113003820 mit Score 9 bewertet am 11.02.2011 19:03:18
Hallo, allesamt habt ihr wahrscheinlich den gleichen fehler... Weitere 17 Bewertungen!
O2 unter 021141879997 mit Score 8 bewertet am 18.02.2011 11:29:44
Hallo alle zusammen, diese Nummer hat mich heute auch wieder... Weitere 26 Bewertungen!
unbekannt unter 03067125411 mit Score 9 bewertet am 04.04.2011 16:52:45
Als "wirklicher" Kunde mit gesammelten Erfahrungen möchte ic... Weitere 1 Bewertungen!
Verwaltung der Verlagshäuser B unter 089546546 mit Score 8 bewertet am 13.04.2011 18:35:25
im Gegensatz zu den Anderen Kommentaren war meine Anruferin ... Weitere 78 Bewertungen!
Hinweis gelesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Individuelle Einstellungen können in der Datenschutzerklärung vorgenommen werden. Mehr Informationen